NEWS

Vortrag Vaginale Moorbehandlung bei Areaktivität des Endometriums

In seinem Vortrag auf dem Internationalen Peloidsymposium vom 21.-22. März 2014 in Bad Bayersoien verdeutlicht Dr. Kovarik die angenehme, schmerzlose und doch stark fruchtbarkeitssteigernde Wirkung der vaginalen Moorbehandlung mit VAGIPEAT Moortampon.

 

Vortrag anschauen

 

Stress & Atmung

Schriftgröße ändern

Chronische Hyperventilation, Blutalkalose und Gewebsübersäuerung

Wir Menschen atmen. Doch warum eigentlich? Unser Körper benötigt vor allem den Sauerstoff der Luft, den wir durch die Atmung aufnehmen. In den Körperzellen wird dieser Sauerstoff verbrannt. Dabei entsteht Energie und CO2, das die wir ebenfalls zum Leben brauchen. Die meisten Menschen sind nicht in der Lage, den Sauerstoff der Luft optimal zu nutzen. 3/4 des Sauerstoffs atmen wir unverbraucht wieder aus.

Menschen mit Ängsten, chronischer Stressbelastung und Verspannung atmen flach und unergiebig aus dem oberen Brustkorb heraus und nutzen damit nur ein Drittel bis zur Hälfte der Lungenkapazität. Bei erhöhtem Sauerstoffbedarf atmen sie noch stärker mit dem Brustkorb statt intensiver mit dem Zwerchfell. Die Menschen neigen dazu chronisch zu hyperventilieren.

Hyperventilation bedeutet, dass man schneller und/oder tiefer atmet, als es für die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und den Abbau von Kohlendioxid nötig ist. Es wird zuviel Sauerstoff eingeatmet und zuviel Kohlendioxid ausgeatmet. Ohne körperliche Bewegung sinkt der Kohlendioxidanteil im Blut besonders stark ab, weil nicht genügend Kohlendioxid (und Milchsäure) in den Muskeln gebildet wird.

Hyperventilation ist in über 95% der Fälle psychisch bedingt. Wenn keine Auslösung durch psychische Erregung (Angst, Ärger, Wut) erkennbar ist, sollten mögliche organische Ursachen ausgeschlossen werden, z.B. Kaliummangel oder -überschuss, Magnesiummangel und Kalziummangel.

Menschen, die chronisch hyperventilieren, haben oft keine eindeutig abgrenzbaren akuten Anfälle, nur relativ unspezifische und vage Beschwerden, selten Atemstörungen oder Tetaniezeichen wie bei der im Kasten beschriebenen akuten Hyperventilation. Als Leitsymptome des chronisches Hyperventilationssyndroms gelten: Schwindel, Brustschmerzen, kalte Hände und Füße sowie verschiedene psychische Beschwerden (Müdigkeit, Schlappheit, Schläfrigkeit, Wetterfühligkeit, Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Reizbarkeit, Angespanntheit, ängstliche oder depressive Symptomatik).

Psychischer Stress, Reizüberflutung, Rauchen und eine Ernährung, die zu viele und einfache Kohlenhydrate enthält,  führen zum einen zu Störungen der Darmflora (wichtiger Milchsäureproduzent) und einem verminderten Albuminspiegel. Des Weiteren kommt es bei gleichzeitigem Bewegungsmangel und chronischer Hyperventilation langfristig zu einem Defizit an CO2 und rechtsdrehender Milchsäure, welche bei moderater körperlicher Betätigung (Muskelarbeit) und Korrekter Atmung in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Ein Defizit an Milchsäure kann im Körper vorrübergehend kompensiert werden, indem die roten Blutkörperchen (Erytrozyten) die Produktion der rechtsdrehenden Milchsäure übernehmen. Langfristig werden diese aber erschöpft. Fehlen CO2 und rechtsdrehende Milchsäure, dann führt dies zu einer Reihe von Stoffwechselstörungen:

Basen (hier Carbonate) gelangen vermehrt ins Blut und werden über die Nieren ausgeschieden, Säuren werden an das Bluteiweiß Albumin gebunden und mit diesem gemeinsam ins weiche Bindegewebe (extrazelluläre Matrix) eingelagert und vermutlich später auch zum Teil auch über den Stuhl ausgeschieden, es kommt zu einer Verengung der Blutgefäße, der Abtransport von Kohlendioxid aus dem Gewebe wird blockiert, der Lymphfluss wird blockiert und der Sauerstofftransport ist beeinträchtigt. Adrenalin und Schildrüsenhormone können in einem zu basischen Blut nicht wirken! Ein niedriger Albuminspiegel ist ein Indikator für einen schlechten Gesundheitszustand und ist mit einem erhöhten Krankheits-und Sterblichkeitsrisiko verbunden.

BIOTHERIK kann diesen Teufelskreis durchbrechen! BIOTHERIK normalisiert die Atmung, reduziert Stress, erhöht den Albuminspiegel, entsäuert das Gewebe und hilft dem Körper, den vorhandenen Sauerstoff der Atemluft besser zu nutzen!

Buch "Angespannt & Ausgebrannt!"

buch__angespannt_4e9d739ebc0edHilfe durch Mikronährstoffe & neue Body-Mind-Medizin bei Burnout und anderen Formen der Erschöpfung!

Details



 

Ihre Daten sind bei uns sicher - wir sind SSL-zertifiziert!

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.